Mountainbiketour Tessin vom 31. März 2012

Drucken

Endlich, für einmal zeigte sich die Sonnenstube Tessin von der schönsten Seite, womit die längst vorgesehene Tour unter die Stollenpneus genommen werden konnte. Gemächlich ging es ab Rivera los ins Val Isone. Gemächlich weil die bereits morgendliche ungewohnte Brüte und die anständigen Steigungen entsprechend dem Formstand zu schaffen machten. Nach ein paar hundert Höhenmetern bot sich ein herrlicher Ausblick über die Magadino Ebene, von Bellinzona bis Ascona, und schon krachte es zum ersten Mal unter den Rädern, hinunter nach Isone. Die vom Tourenleiter angesprochenen Steine, Absätze und Wurzeln boten ein guter Mix aus Fahrspass und technischer Konzentration. Wieder folgten ein paar hundert Meter Anstieg hinauf nach Gola di Lago, wo wir es uns, nach sagenhaften 18 Km Fahrt, auf einem Picknick Platz gemütlich machten. Nach einer gefühlten Weile kam die Lust nach Kaffee auf und so krachte es wieder unter den Rädern bis hinunter nach Tesserete. Nach 7 km Abfahrt stand sie da, die Trattoria, und nach anfänglicher „scusi, solo piatti freddi“ zauberte uns die Köchin ein feines Risotto auf den Tisch, dazu mit frischem Schimmelkäse. Die Zeit in tiefen mediterranen Feriengedanken verging rasant und die Hitze auf der Sonnenterasse bewog uns doch die Rückfahrt im Gegenwind nach Rivera in Angriff zu nehmen.

matro large 0002
© 2011 Michael Baumli | Idee und Umsetzung aufprall.ch |